Komitee des Nationalen Monument des Hartmannswillerkopf

Praktische Informationen, Buchung

1 rue Camille Schlumberger 68006 Colmar

Tel : + 33 (0) 3 89 20 10 68
Fax : + 33 (0) 3 89 23 33 91
Mail : contact@memorial-hwk.eu

BARRIEREFREIHEIT

BARRIEREFREIHEIT

Frise chrono en braille à l'historial

Die Gedenkstätte am Hartmannswillerkopf besteht aus einem ehemaligen Vogesenfrontschlachtfeld und aus einem Nationaldenkmal des Ersten Weltkriegs deren Zugänglichkeit aufgrund der geografischen Lage im Gebirge schwierig sein kann. Die seit kurzem eröffnete historische Struktur, das deutsch-französische Historial zum Ersten Weltkrieg hingegen ist vollständig zugänglich. Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist das gesamte Gebäude zugänglich und verschiedene Strukturen der Dauerausstellung sind auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ausgerichtet. Das Historial wurde erschaffen um allen Menschen zu ermöglichen die Gedenkstätte und ihre Geschichte durch eine dokumentierte und interaktive Ausstellung zu entdecken.

Herunterladen Broschüren (pdf)

Barrierefreiheit im Historial

Photo extérieur acces historial

Eine eigenständige Besichtigung ALLER Besucher zu ermöglichen war ein prioritäres Ziel bei der Konzeption des Historial. Für geführte Besichtigungen verweisen wir auf das entsprechende Informationsblatt, das die Besichtigungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der geografischen Gegebenheiten darstellt.

Besucher mit eingeschränkter Mobilitäte
  • Gebäude und Cafeteria sind vollständig zugänglich
  • Zwei Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Eingangs
  • Im Bereich des Nationaldenkmals sind nur der zur Krypta führende Schützengraben und das Ehrenvestibül der Krypta für Personen im Rollstuhl zugänglich
  • Bereitstellung von zwei Sesseln für die Personen in reduzierter Beweglichkeit

Besucher mit einer kognitiven Behinderung

  • Bedürfnisangepasste Führung nach Reservierung

Besucher mit eingeschränktem Hörvermögen

  • Die gesamten audiovisuellen Medien sind mit Französischen/Deutschen/Englischen Untertiteln versehen

Besucher mit eingeschränktem Sehvermögen

  • Alle Texte sind in Großdruck
  • Zoombare Texte bei allen interaktiven Elementen
  • In der Ausstellung befinden sich Modelle und taktile Uniformen. Das Vorhandensein einer Reliefkarte mit einer Legende in Brailleschrift ist anzumerken
  • Nach Reservierung kann eine Präsentationskonferenz im Auditorium/im Freien (je nach Wetterlage) angeboten werden